Kostenfestsetzungsantrag ??

#1 von lina , 25.07.2017 09:31

Hallo,
ich hätte mal eine Frage zur Erstellung eines Kostenfestsetzungsantrages. Ob dieser so richtig wäre. Mdt kam mit Vollstreckungsbescheid zu uns dagegen haben wir Widerspruch eingelegt. Es kam zum Güte und Verhandlungstermin1. Termin mit Zeugenvernehmung Beweis 2. Termin Urteil:Klage wird abgewiesen. Die Kosten des Rechtsstreit hat der Kläger (Gegner)zu tragen
Würde den Kfa nun so erstellen. oder kann man hier noch andere Auslagen zB. für Zeugen usw. berechnen.
Darf ich hier auch noch Fahrtkostenberechnen

0,5 Verfahrensgebühr, Widerspruch gegen Mahnbescheid § 49, Nr. 3307
1,3 Verfahrensgebühr § 49, Nr. 3100 VV RVG
Anrechnung gem. Nr. 3307 Satz 2 VV RVG 0,5 aus Wert
- Pauschale Nr. 7002 VV RVG in Höhe von ....€ bleibt bestehen. -
1,2 Terminsgebühr § 49, Nr. 3104 VV RVG 180,00 €
1,2 Terminsgebühr § 49, Nr. 3104 VV RVG 180,00 €
7003 €
7005 €
Vielen Dank.


lina  
lina
Beiträge: 3
Registriert am: 29.05.2017


RE: Kostenfestsetzungsantrag ??

#2 von Detlef Burhoff , 27.07.2017 22:22

Sorry, aber das ist ein an sich straf- und bußgedlrechtlich geprägtes Forum....


Mit freundlichen Grüßen
und vielen Dank für das Mitmachen im Forum
Detlef Burhoff


lina hat sich bedankt!
 
Detlef Burhoff
Beiträge: 75
Registriert am: 01.09.2015


   

Vorlage Rechnung im Auslagenfestsetzungsverfahren
11 rvg

Das Forum ist für die Benutzer kostenlos. Der Betrieb des Burhoff RVG Forums (Forensoftware, Wartungs- und Verbesserungsarbeiten, Speicherplatz) verursacht dennoch laufende Kosten.

Wenn Sie Burhoff RVG Forum freundlicherweise durch einen kleinen Obolus unterstützen wollen, haben Sie eine "Spendenmöglichkeit".

Xobor Forum Software von Xobor