Täter-Opfer-Ausgleich

#1 von Charlotte1993 , 04.03.2016 11:43

1. Verteidigung des Angeklagten im Strafverfahren vor dem AG
2. Außergerichtliche Tätigkeit gegenüber Vertreter des Geschädigten in Bezug auf Geltendmachung von Schmerzensgeld
3. Vorläufige Einstellung des Strafverfahrens vor Eröffnung Hauptverhandlung mit Auflage zur Zahlung Schmerzensgeld an Geschädigten und Mitwirkung an Täter-Opfer-Ausgleich.
Meine Frage:
Welche Gebühren kann der Verteidiger des Angeklagten in Bezug auf das Täter-Opfer-Ausgleichsverfahren geltend machen? Gibt es hier eine Geschäftsgebühr für seine außergerichtliche Tätigkeit nach dem geforderten Schmerzensgeld?
LG Charlotte1993


Charlotte1993  
Charlotte1993
Beiträge: 3
Registriert am: 09.11.2015


RE: Täter-Opfer-Ausgleich

#2 von Detlef Burhoff , 07.03.2016 20:47

Hallo, Sie haben den RVG-Kommentar? Zu den Fragen steht etwas bei der Nr. 4143 VV RVG.


Mit freundlichen Grüßen
und vielen Dank für das Mitmachen im Forum
Detlef Burhoff


 
Detlef Burhoff
Beiträge: 75
Registriert am: 01.09.2015


   

Wann entsteht Erstattungsanspruch auf notwendige Auslagen
Einzeltätigkeit, Beschwerde, Grundgebühr

Das Forum ist für die Benutzer kostenlos. Der Betrieb des Burhoff RVG Forums (Forensoftware, Wartungs- und Verbesserungsarbeiten, Speicherplatz) verursacht dennoch laufende Kosten.

Wenn Sie Burhoff RVG Forum freundlicherweise durch einen kleinen Obolus unterstützen wollen, haben Sie eine "Spendenmöglichkeit".

Xobor Forum Software von Xobor